unsere Konzeption

Die KITA Wingertswichtel ist eine Stätte, in der sich Kinder, Eltern und Personal wohlfühlen sollen.

Dies ist die Grundlage dafür, dass Kinder ihrer natürlichen Neugierde nachgehen, sich bilden und weiterentwickeln können.

Sie ist ein Treffpunkt für Eltern und Großeltern und gibt ihnen die Möglichkeit, sich in die Aufgaben der KITA einzubringen. Die Elternvertretung arbeitet sehr eng und konstruktiv mit der Leitung und den MitarbeiterInnen zusammen.

 

Die Kleinsten im Alter von 1 bis 3.5 Jahren werden in drei Startergruppen ( Marienkäfer, Löwenzahn, Regenbogen ) mit jeweils bis zu 15 Kindern in ihrer frühkindlichen Entwicklung fachlich begleitet und gefördert.

Hier können die Kinder ihre Welt in geschlossenen Gruppen oder auch in gruppenübergreifenden Projekten entdecken.

Damit die Kinder mit Freude und Neugierde den Tag in der KITA verbringen können, bedarf es sehr viel Einfühlungsvermögens und einen guten Beziehungsaufbau zwischen Kind und Betreuungsperson. Dies wird durch das besondere Eingewöhnungskonzept der KITA gewährleistet.

Sobald die Kinder neugierig auf die größeren Kinder und die anderen Spielräume sind, verlassen sie zeitweise ihren Gruppenraum und erkunden ihre weitere Umgebung im Haus. Sie nehmen Kontakt zu anderen ErzieherInnen und Kindern auf.

Wenn sie in ihrer Entwicklung soweit sind (Alter ca. 3 - 3.5 Jahre), können sie in eine der drei Stammgruppen (Gänseblümchen, Sonnen, Igel) wechseln. Allerdings ist die Voraussetzung dafür, dass in den großen Gruppen freie Plätze vorhanden sind.

 

In den Stammgruppen ( Gänseblümchen, Sonnen, Igel ) spielen und lernen jeweils bis zu 28 Kinder im Alter von ca. 3 Jahren bis zum Schuleintritt.

Nach dem Morgenkreis können die Kinder entscheiden, wie sie ihren Vormittag gestalten wollen. Die ErzieherInnen sind ihnen dabei behilflich.  Für die Kinder stehen viele verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung.

Es bestehen viele Möglichkeiten für die Kinder sich zu Beschäftigen.

Sie können an angebotenen Beschäftigungen, Projektgruppen teilnehmen. Sie können mit ihren Freunden im Freispiel bauen, Höhlen bauen, sich verkleiden, eine Bewegungsbaustelle errichten, im Außengelände spielen, sich bei der Gartenarbeit betätigen, basteln, malen, Tischspiele spielen, Bilderbücher anschauen und noch vieles mehr.

 

Regelmäßig erhalten die Kinder Besuch von Vorlesepaten, die den Kindern mit viel Freude Bilderbücher und Geschichten vorlesen.

 

Alle Kinder sollen gute Entwicklungsmöglichkeiten erhalten. Deshalb werden auch Kinder mit einer Entwicklungsverzögerung oder Behinderung mit Unterstützung einer Integrationsfachkraft in die Kindergruppen integriert.

 

Unsere MitarbeiterInnen bilden sich ständig weiter, entweder auf einzelnen Fortbildungsmaßnahmen oder auch gemeinsam im Team.

Nur so kann in der KITA eine hohe Qualität der Bildung und Betreuung der Kinder gewährleistet werden.

 

Die Kinder sind unsere Zukunft. Deshalb sind gute Rahmenbedingungen für eine gute Bildung und Betreuung der Kinder von Anfang an so wichtig. Das alles bietet die KITA Wingertswichtel.