DER VORMITTAG :

 

Bis 09:00 Uhr sind alle Kinder in ihren Gruppenräumen angekommen und setzen sich zum Morgenkreis zusammen.

Im Morgenkreis wird gemeinsam musiziert, gesungen, vorgelesen, von den Erlebnissen der einzelnen Kinder und über bestimmte Themen gesprochen und überlegt, was die Gruppe gemeinsam gestalten möchte und wer heute an welchem Projekt teilnimmt.

 

Nach dem Morgenkreis können die Kinder nicht nur in den Funktionsräumen spielen und lernen, sondern auch an speziellen Projekten und Förderangeboten teilnehmen, wie z.B. an der Schwalbenzeit, den Wiesenwichteln, der Forschergruppe, der Kochgruppe, dem PC-Führerschein, den Singkreis oder der Tanzgruppe.

Die Kinder können ihrem Bewegungsdrang in den beiden Außengeländen oder im Springmauszimmer nachgehen und selbst die Ecken der großzügigen Flure laden zum Spielen ein.

 

BESONDERE ANGEBOTE :

 

Regelmäßig gehen die Kinder zum Turnen in die Turnhalle der Grundschule Hahnheim. Die Anleiter des Kinderturnclubs Selzbogen begleiten fachlich gemeinsam mit den ErzieherInnen die Turnstunden.

 

Eine große Anzahl an Kostümen bringt Verkleidungsspaß und ermöglicht den Kindern, in andere Rollen zu schlüpfen.

Kleine Architekten können physikalische Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Baumaterialien sammeln.

Wer Spaß an Lege-/Brett-/Gesellschaftsspielen hat, findet in den Gruppenräumen vielfältiges Spielmaterial.

Kleine Künstler können ihrer Phantasie und Kreativität mit der großen Auswahl an Bastel- und Gestaltungsmaterialien freien Lauf lassen.

 

Im Raum der kleinen Forscher treffen sich regelmäßig Kinder, ErzieherInnen und auch engagierte Eltern, um gemeinsam naturwissenschaftliche Experimente durchzuführen. Dabei kommen alltägliche Materialien wie Trinkhalme, Pipetten, Knete, Backpulver, Essig und Luftballons zum Einsatz.

 

Die Wiesenwichtelgruppe erkundet regelmäßig die Streuobstwiese und die umliegende Natur. Welche Pflanzen sind essbar, welche Kriech- und Krabbeltiere leben im Erdreich und welche Tiere leben um uns herum in Bäumen, Sträuchern, Wiesen und Bächen ?

 

Die Schwalbenkinder ( Schulanfänger ) treffen sich in ihrem letzten Kindergartenjahr regelmäßig zu gemeinsamen Aktivitäten, wie z.B. dem Büchereibesuch. Damit der Übergang in die Grundschule leicht ist und richtig Spaß macht, arbeitet die KITA eng mit der Grundschule "am Selzbogen" zusammen. ErzieherInnen und LehrerInnen treffen sich regelmäßig und planen gemeinsam Projekte, gehen gemeinsam auf Fortbildung und schaffen Möglichkeiten der intensiven Kooperation. Die Schwalbenkinder treffen sich jede Woche für eine Stunde mit den Schulkindern im gemeinsamen Chor. Sie gehen gemeinsam ins Theater und gestalten gemeinsame Projekte zu verschiedenen Themen.

 

DER MITTAG UND NACHMITTAG :

 

Um 12 Uhr beginnt das Mittagessen, das die Kinder in ihren Gruppenräumen einnehmen. Das Essen wird frisch, abwechslungsreich und ausgewogen, in der KITA von unserer hauseigenen Köchin zubereitet.

Die Kleinsten halten nach dem Mittagessen, in den Schlafräumen, einen gemeinsamen Mittagsschlaf, während die älteren Kinder der Gänseblümchen-/Sonnen-/Igelgruppe eine Mittagspause einlegen und in ihrer Gruppe eine CD anhören, eine Buch vorgelesen bekommen oder im Erzähltheater "Kamishibai" eine Geschichte ansehen und anhören.

 

Nach Mittagsschlaf und der Mittagspause ist es Zeit für eine kleinen Snack, dem sogenannten Café Hansel. Die Kinder bekommen eine Zwischenmahlzeit in Form von Obst/Gemüseschnitzen/belegten Broten o.ä. angeboten und starten anschließend wieder ins Freispiel in den Gruppenräumen oder den Außengeländen. Während dieser Zeit können sie von ihren Eltern auch abgeholt werden.